Mesner

Unserre Mesner

Ober- und Unterleutasch

Mesner

» Heidi Aigner mit Mesnerteam
Edi Neuner, Hans Albrecht und Sepp und Erna Simmerle
» Johanna Krug
» Monika Larch
» Martha Steuxner

Ein großes Danke an Heidi und allen Mesnern für ihren wichtigen Dienst!

Wolfgang Neuner-Pfeiffer hat Heidi Aigner für die „Impulse Ostern 2014“ interviewt.

Heidi, kannst du dich bitte kurz vorstellen.
Inzwischen lebe ich schon acht Jahre gemeinsam mit meinem Lebensgefährten Michael Friess und unseren drei Kindern in Leutasch. Aufgewachsen bin ich in Muhr im Lungau. Ich bin gelernte Buchhalterin und arbeite zurzeit bei uns im Schmalchenhaus als Hausmeisterin und seit kurzer Zeit auch als Mesnerin.

Was war deine Motivation, dich als Mesnerin in Leutasch zu engagieren?
„Eigentlich bin ich dazu ja wie die Maria zum Kind gekommen“, sagt Heidi lachend. Mittlerweile habe ich schon vier Jahre als Gruppenleiterin bei der Jungschar hinter mir und bin zusätzlich für die Ministranten in Oberleutasch zuständig. Unser Herr Pfarrer hat mich dann gefragt, ob ich Interesse hätte, Mesnerin zu werden. Innerlich habe ich eigentlich sofort ja gesagt. Natürlich musste ich erst mit Michael Rücksprache halten. Ich sehe es für mich eher als Berufung, hier dienen zu dürfen – ein Nein wäre von meinem Herzen nie gekommen.

Was sind die Aufgaben einer Mesnerin?
An erster Stelle stehen die Vorbereitungsarbeiten für die Heilige Messe, wie z. B. die Kredenz richten (Wein, Wasser, Brot), den Altar eindecken, Ministranten ankleiden. Weiteres richte ich unserem Herrn Pfarrer die liturgischen Unterlagen und helfe beim Ankleiden des Messgewandes. Es sind aber auch viele Hintergrundarbeiten zu erledigen – sei es die Prospekte und Karten in der Kirche aufzufüllen, die Anschlagtafel beim Eingang aktuell zu halten, Hostien und Kerzen nachbestellen, allgemeine Reinigungsarbeiten in und um die Kirche, wobei es hierfür Gott sei Dank viele Helferlein gibt. Außerordentliche Ereignisse wie Begräbnisse, Hochzeiten, Taufen und Prozessionen sind ebenfalls zu organisieren.

Bei deinen Tätigkeiten bist du ja nicht ganz alleine, ihr seid inzwischen ein Team oder?
Der Herr Pfarrer wollte eigentlich ja immer schon ein „Mesner-Radl“ haben. Wichtig dabei war, dass jemand die Hauptverantwortung hat und die anderen dann bei Krankheit oder Urlaub einspringen. Unser Team, mit Edi Neuner, Hans Hörtnagl, Hans Albrecht und den „Profis“ Sepp und Erna Simmerle, hilft immer gerne mit. Aus meiner Sicht funktioniert es sehr gut. Wenn ich erst richtig eingearbeitet bin, werden wir diese Zusammenarbeit sicher noch ausbauen.

Was wünscht du dir für die Zukunft der Kirche bei uns in Leutasch?
Dass wir wieder einen Pfarrer bekommen. Wenn das nicht so sein sollte, wünsche ich uns allen die Kraft und den Glauben, um die Kirche in Leutasch weiterleben zu lassen, vor allem weiterhin so eine gute Zusammenarbeit.

Copyright 2017 © Pfarren Leutasch

LAYOUT

SAMPLE COLOR

Please read our documentation file to know how to change colors as you want

BACKGROUND COLOR

BACKGROUND TEXTURE